Eine Grafik mit dem Schriftzug Wow! Der Schriftzug ist schwarz gestreift und gelb ausgemalt.

Porzellan Museum Frankfurt

  • Foto: Uwe Dettmar, Porzellan Museum © Historisches Museum Frankfurt

Keramik und Porzellan aus Höchst: Kunst-Handwerk im Porzellan-Museum Das Porzellan-Museum ist eine Zweig-Stelle vom Historischen Museum. Die Ausstellungs-Räume befinden sich im Adels-Palais (sprich: Pa-lee) der Familie von Kronberg. Das schloss-ähnliche Gebäude stammt aus dem 16. Jahrhundert. Das Porzellan-Museum gibt es seit 1994. Die Dauer-Ausstellung Höchste Güte und barocke Zier erzählt die Geschichte der alten Porzellan-Produktions-Stätte aus Höchst. Und zwar vom Jahr 1746 bis heute. Besonders sehenswert ist die Sammlung von Kurt Bechtold. Dazu gehören Porzellan-Figuren und fein verziertes Geschirr. Sie alle stammen von Künstlern und Künstlerinnen aus Höchst. Auch heute noch steht Porzellan für Luxus. Porzellan war auch früher schon ein Ausdruck von Wohlstand. Die Geschichte dazu kann man im Porzellan-Museum in Höchst erleben!

Bolongarostrase 152 65929 Frankfurt-Höchst T. +49 (0)69 212 454 74 www.porzellan-museum-frankfurt.de