Eine Grafik mit dem Schriftzug Wow! Der Schriftzug ist schwarz gestreift und gelb ausgemalt.

ZOLLAMT MMK

  • Foto: Fabian Frinzel. MUSEUM MMK FÜR MODERNE KUNST
  • Precious Okoyomon, Angel of death; Resistance is an atmosperic condition, 2020, Installationsansicht ZOLLAMT MMK, Foto: Axel Schneider

Die Ausstellungen im Zollamt MMK zeigen regelmäßig neue Werke mit dem Fokus auf: Frankfurt, die Gegenwart und den Raum im Zollamt. Junge Künstler und Künstlerinnen aus der ganzen Welt präsentieren dort ihre ersten Ausstellungen. Ihre Arbeiten nehmen mitunter den ganzen Raum ein. Zum Beispiel hat Bunny Rogers im Jahr 2019 einen riesengroßen Tintenfisch ausgestellt. Precious Okoyomon hat ihre Kunst-Werke im Jahr 2020 gezeigt. Dazu gehörte eine große Kletter-Pflanze aus Japan. Die Kletter-Pflanze ist sehr schnell gewachsen. Und hat sich im ganzen Zollamt ausgebreitet. Was sollte das zeigen? Im Süden von Amerika hat es im 19. Jahrhundert starke Schäden am Boden gegeben. Schuld daran war der hohe Anbau von Baumwolle. Die Wurzeln der Kletter-Pflanze sollten helfen, den Boden wieder zu stärken. Weil sich die Kletter-Pflanze aber so rasant vermehrt hat, hat man ihr diesen Namen gegeben: Die Pflanze, die den Süden fraß. Das Zollamt-Gebäude liegt dem Museum MMK für Moderne Kunst schräg gegenüber. Es wurde im Jahr 1927 gebaut. Das Museum für Moderne Kunst hat 2 weitere Ausstellungs-Orte: – Das Museum MMK für Moderne Kunst in der Domstraße 10 – Der TOWER MMK in der Straße Taunustor 1 in der Nähe vom Bahnhof-Viertel

Domstraße 3 60311 Frankfurt am Main T. +49 (0)69 212 304 47 www.mmk.art