Brief an die Illustratorin Rotraut Susanne Berner, mit der Axel Scheffler schon lange befreundet ist. © Axel Scheffler

VON MONSTERN, MÄUSEN UND MENSCHEN. AXEL SCHEFFLERS FANTASTISCHE BRIEFBILDER

Wenn Freund*innen von Axel Scheffler, dem Mit-Erfinder des beliebten Grüffelo, Post von ihm bekommen, kann es sich um ein kleines, sehr privates Kunstwerk handeln.

Die Ausstellung im Museum für Kommunikation zeigt eine große Auswahl an Briefumschlägen, die der Zeichner des Grüffelo bemalt und gestaltet hat. Aber es sind auch die gezeichneten Antworten seiner Freund*innen zu sehen. Die Briefe zeigen, wie kreativ künstlerische Freundschaften aussehen können, wie toll Axel Scheffler zeichnen kann und was verloren ginge, wenn niemand mehr Briefe schreiben würde. 

Eine gemeinsame Ausstellung des Museums für Kommunikation Frankfurt und des Deutschen Buch- und Schriftmuseums der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig.

Weitere Informationen zur Ausstellung findet ihr hier

Weitere Highlights

Online-Workshop über Mensch, Tier und Ding

28. Mai, ab 10.30 Uhr
Für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene, die ein bisschen helfen

Mehr

Familien-Werkstatt im Museum für Kommunikation

Sonntags, 11.15-12.15 & 12.30-13.30 Uhr, ab 4 Jahren
Die Kinderwerkstatt ist das Herzstück des Museums. Auf 150 Quadratmetern haben kleine und große Besucher:innen die Möglichkeit spielerisch Kommunikation zu entdecken und auszuprobieren.

Mehr

Ein Spielplatz für Filme

Nigelnagelneu: Auf filmspielplatz.de findet Ihr kurze Filme zum Anschauen und Anleitungen für den eigenen Filmdreh.

Mehr

Online-Ausstellung „Von der Lochkarte zur Cloud. Die Geschichte digitaler Speichermedien“ 

Fast jede*r nutzt sie: Clouds, USB-Sticks, Festplatten. Inzwischen können unfassbar hohe Datenmengen auf kleinsten Geräten gespeichert werden.

Mehr