Eine Grafik mit dem Schriftzug Wow! Der Schriftzug ist schwarz gestreift und gelb ausgemalt.

DEUTSCHES ARCHITEKTURMUSEUM

  • Ein Mädchen vor einem blauen Lego Gerüst
    © Deutsches Architekturmuseum
  • Foto: Moritz Bernoully, © Deutsches Architekturmuseum
  • Foto: Dieter Roosen, © Deutsches Architekturmuseum

Das Deutsche Architekturmuseum (DAM) wurde 1984 als das erste Architekturmuseum in Deutschland eröffnet und gilt als eine der renommiertesten Adressen für historische und aktuelle Architektur. Das Vermittlungsprogramm im DAM bietet Kindern, Schülern und Erwachsenen auf spielerische und praktische Art und Weise Zugang zu Architekturthemen.

Das Deutsche Architekturmuseum (DAM) wurde 1984 als das erste Architekturmuseum in Deutschland eröffnet und gilt als eine der renommiertesten Adressen für historische und aktuelle Architektur. In seiner Dauerausstellung „Von der Urhütte zum Wolkenkratzer“ zeigt das DAM anhand von Modellen die Geschichte der Baukultur auf. Wechselausstellungen behandeln vielfältige Themen der Architektur und des Städtebaus der letzten Jahrhunderte.

PLAN – WERK – STADT: Das Vermittlungsprogramm bietet Kindern, Schülern und Erwachsenen auf spielerische und praktische Art und Weise Zugang zu Architekturthemen. Das Museum möchte Kinder und Jugendliche in die Welt der Architektur begleiten und die beginnt vor der eigenen Haustür. Die Vielfalt des Themas ermöglicht es, an die Lebenswelt junger Gäste anzuknüpfen und sie an Baukultur und Gestaltungsmöglichkeiten heranzuführen.

Für Schulklassen und Kita-Gruppen gibt es Führungen, Workshops und Projektwochen, die inhaltlich den Bogen vom Raum über das Haus bis zur Stadt schlagen. Am Wochenende und in den Ferien bieten Bauwerkstatt und Bauakademie ein breitgefächertes, kreatives Programm. Auf der traditionellen Legobaustelle mit Tausenden von Legosteinen können Kinder und Familien in den Sommer- und Winterferien ihren Baufantasien freien Lauf lassen.

Schaumainkai 43
60596 Frankfurt am Main
T. +49 (0)69 212 388 44 www.dam-online.de